18.09.2019

Eintauchen in virtuelle Welten

mac – die messeexperten


 

 

Unternehmen, die sich im Rahmen ihrer Marketingstrategie auf Messen präsentieren, kann das Design ihres Messestands oft nicht ausgefallen genug sein. Damit diese bereits während der Konzeptionsphase einen Blick auf ihr Produkt werfen können, bieten die Experten von mac neben internetbasierten Präsentationen und der Augmented Reality seit Anfang des Jahres auch Visualisierungen von Messekonzepten mit Hilfe von Virtual Reality an.

So werden am Reißbrett entworfene Pläne mit Hilfe von CAD-Anwendungen in 3D-Modelle umgewandelt, die dann später virtuell begehbar sind. „Mit der Implementierung dieser neuen Planungs- und Präsentationstechnologie haben wir gerade erst begonnen. Doch dieses innovative digitale Tool wird uns künftig in die Lage versetzen, die Kundenwünsche bereits in der Entstehung der Messestände noch passgenauer einfließen zu lassen“, erklärt Michael Becker. „Im virtuellen Raum können die Kunden dann unter anderem sehen, wo ihr Firmenlogo platziert ist oder wo Tische und Stühle stehen.“

Für den Hauptabteilungsleiter CAD-Design ist die Technik ein intelligentes Werkzeug, das die bisherigen bei mac zur Planung von Messeständen angewandten Techniken hervorragend ergänzen wird. „Von Low- bis hin zu High-end-Lösungen – diese Art von Präsentation bietet unseren Kunden definitiv einen Mehrwert. Sie verwandeln sich von Betrachtern in Akteure, die den Messestand Monate vor dem eigentlichen Bau entdecken können.“

Zuvor hätten die Kunden eher statische Renderings und Grundrisse präsentiert bekommen, die nicht so interaktiv und spielerisch sind. „Nun tauchen sie in eine 3D-Visualisierung ab und erleben das Messekonzept“, sagt Becker. Mit dieser neuen Präsentationstechnik will mac seinen Kunden künftig einen noch optimaleren Service anbieten.

Foto: ©andrush/AdobeStock