01.04.2019

mac eröffnet Niederlassung in Hamburg

mac und die Messebaubranche


Messeauftritt-DIEHL Aircraft Interiors (Expo Hamburg)-Umsetzung-mac

Gute Auftragslage, neue Kunden, interessante Messen: Das erste Quartal 2019 war für den Messebauer mac aus Langenlonsheim ein gutes. „Der gelungene Start ins Jahr“ ist laut Geschäftsführer Gernot Becker aber “keine Selbstverständlichkeit. Topleistungen sind notwendig, um im wettbewerbsintensiven Messemarkt erfolgreich zu sein“. Das Ziel müsse außerdem sein, sich nie mit dem Erreichten zufriedenzugeben, sondern sein Unternehmen ständig weiterzuentwickeln.


Gesagt, getan: mac eröffnet eine neue Zweigstelle in Hamburg. Ab Anfang April startet die Vertriebsniederlassung am neuen Standort. Das Einzugsgebiet wird der gesamte Norden Deutschlands sein. Die Erfahrungen mit den Niederlassungen in München und Stuttgart hätten gezeigt, wie wichtig die Nähe zu den langjährigen Kunden ist. „Natürlich wollen wir mit unserer Präsenz vor Ort auch neue Kunden gewinnen“, fügt Becker hinzu.


Wachstum und Entwicklung bestimmen das Denken in sämtlichen Bereichen des Unternehmens, so wird die Angebotspalette permanent überprüft und optimiert. Häufig fragen Kunden neben dem klassischen Messebau digitale Konzepte an. Gerade auf Fachmessen ist der Digitalisierungsgrad inzwischen hoch. Die Botschaften der Kunden werden häufig über Touchscreens, VR-Stationen oder andere interaktive Elemente kommuniziert. Das Erlebnis des Besuchers sei wichtig für die nachhaltige Wirkung eines Messeauftritts, erklärt Becker. Digitale Elemente seien aber kein Selbstzweck, sondern „immer nur das Mittel zum Zweck, den Inhalt rüberzubringen.“


Das erfolgreiche erste Quartal zeichnet sich auch durch ein gutes Auslandsgeschäft aus. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres realisierte mac 64 internationale Projekte in 14 verschiedenen Ländern. In Deutschland realisierte mac allein auf der „Bau 2019“ in München ganze 27 Projekte.